DRK-Ortsverein Kierspe e.V.

In meiner Freizeit rette ich… Und was machst Du?

Überall im Stadtgebiet von Kierspe und Rönsahl hat das DRK Kierspe Kleidercontainer aufgestellt. Hier haben Sie die Möglichkeit, sich von Pullovern, Hosen, Jacken, Bettwäsche und anderen Textilien zu trennen und damit etwas Gutes zu tun. Die 17 Container befinden sich an einigen der städtischen Sammelstellen, an denen auch Glas und Papier eingeworfen werden kann. So haben sie keine weiten Wege und können das ganze Jahr über schnell ihre Textilien los werden, ohne auf eine Kleidersammlung warten zu müssen.

Das darf in den Kleidercontainer:
Herren-, Damen- und Kinderbekleidung Jacken und Mäntel, Anzüge, Woll- und Strickwaren, Leibwäsche, Schuhe (paarweise gebündelt) Handschuhe, Socken, Schals
Das darf nicht in den Kleidercontainer:
Teppiche, Teppichreste, Schneiderabfälle, Accessoirs (Handtaschen, Regenschirme, …), Lumpen, Kranken- und Behindertenhilfsmittel, Müll

 

Kleider einwerfen

Im gesamten Stadtgebiet hat das DRK Kierspe Container aufgestellt

Hier finden Sie die Kleidercontainer des Roten Kreuzes in Kierspe:

  • DRK-Heim, Heideweg 3-5
  • Vollme, Herlinghauser Weg
  • Bollwerk, Klaus-Lamberti-Weg
  • Haunerbusch, in Höhe Hausnummer 69a
  • Bachstraße, in Höhe Hausnummer 4
  • Thingslindestraße, gegenüber Abzweig zum Büscherweg
  • Lindenstraße, gegenüber Abzweig zum Eschenweg
  • Auf dem Kiss, in Höhe Hausnummer 36
  • Breslauer Straße
  • Rönsahl, Am Stade (auf dem Platz der Feuerwehr).

 

 

Hintergründe zum Thema Kleidersammlung in Kierspe

Das Thema Kleidersammlung ist in den letzten Jahren durch Berichterstattungen in den Medien in den Fokus gerückt. Das Rote Kreuz hat es sich zur Aufgabe gemacht, transparent und ehrlich zu diesem Thema Stellung zu beziehen. Allgemeine und weiterführende Informationen zur Kleidersammlung finden Sie unter www.drk.de/kleidersammlung.

Hier einige Antworten speziell zur Kleidersammlung des DRK Kierspe:

Was passiert mit den Altkleidern?

Die Kleidersammlung ist eine aufwändige Aufgabe. Daher können wir die ganzjährige Leerung der Container und das Sortieren der Kleider nicht ehrenamtlich durchführen. Das DRK Kierspe hat daher die Firma Dohmann Textilverwertung aus Dortmund als Vertragspartner verpflichtet. Firma Dohmann leert die Kleidung aus den bereitgestellten Containern und übernimmt die Sortierung der Textilien. Ein Großteil der Kleidung (etwa 55%) ist noch tragbar. Diese Kleidung wird nach Art und Größe sortiert und weiterverkauft. Nicht mehr tragbare Kleidungsstücke (etwa 35%) werden für die Verwendung in der Industrie weiterverarbeitet, zum Beispiel als Dämmstoff oder Putzlappen. Die restlichen 10% sind  Abfall.

Die tragfähige Kleidung wird als Secondhand-Ware weiterverkauft. Sie landet zum Beispiel in Afrika, West- und Osteuropa, im nahen Osten und Asien. Dort hat sich um diese Secondhand-Ware ein ganzer Wirtschaftszweig gebildet. Viele Menschen leben hier vom Kauf, Transport und Verkauf von gebrauchter Kleidung, große Bevölkerungsgruppen quer durch alle sozialen Schichten kleiden sich - gesellschaftlich voll akzeptiert – mit diesen Textilien ein.

Was passiert mit dem Erlös?

Sowohl die tragfähige Kleidung als auch die nicht tragfähige Kleidung für Industriezwecke werden verkauft. Aus dem Erlös wird zum einen die Arbeit des Verwertungsunternehmens gezahlt. Der vollständige Rest des Erlöses kommt dem DRK Kierspe zu Gute. Wir verwenden diese Mittel zur Finanzierung unserer satzungsgemäßen Aufgaben in Kierspe. Eine dem DRK Kierspe geleistete Kleiderspende kommt also der Arbeit des Roten Kreuzes in Kierspe zu Gute.

Darf das DRK in Kierspe Kleider sammeln?

Ja, und zwar als einzige Organisation! Kleidersammlungen sind in den vergangenen Jahren für viele Unternehmen interessant geworden. Neben vielen seriösen Sammelunternehmen und karikativen Gruppen tauchen immer häufiger unseriöse Sammler auf, die gemeinnützige Zwecke vortäuschen, aber privatwirtschaftliche Interessen haben.

Der Märkische Kreis hat daher beschlossen, die Kleidersammlung zu reglementieren. Offiziell dürfen nur Gruppierungen im Märkischen Kreis Altkleider sammeln, die sich dem Kooperationsvertrag des Kreises         angeschlossen haben. In Kierspe darf somit ausschließlich das Rote Kreuz Kleider sammeln! Zu erkennen ist die Zugehörigkeit am weiß-blauen Kooperationsaufkleber auf den Kleidercontainern.

Wie stelle ich sicher, dass meine Kleiderspende beim DRK ankommt?

Wer seine Kleiderspende in die oben genannten Container wirft, die den blau-weißen Aufkleber der Kooperationskampagne und das Logo des DRK tragen, kann sicher sein, dass die Spende bei uns ankommt.

Kann ich meine Kleider Hilfsbedürftigen in Kierspe spenden?

Die Kleiderspenden des Roten Kreuzes werden ausschließlich über den zuvor beschriebenen Weg über die Verwertungsfirma Dohmann abgewickelt. Wenn ihnen wichtig ist, dass ihre Kleiderspende Hilfsbedürftigen in Kierspe und Umgebung zu Gute kommt, verweisen wir sie gerne an die Initiative Hand in Hand e.V. . Dort werden Kleiderspenden entgegengenommen, die in der Region weiterverwendet werden. Das DRK Kierspe unterstützt ‘Hand in Hand’.